Pirichittus (Sardische Plätzchen)

Pirichittus (Sardische Plätzchen)

  • Schwierigkeitsgrad:
    hoch
  • Zubereitungszeit:
    60 Minuten
  • Garzeit:
    50 Minuten

ZUTATEN (4 PERSONEN)

  • 450 g Mehl (Typ 00)
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 2 Zitronen (ungespritzt)
  • 1 Glas Wasser
  • Olivenöl mit dem Qualitätslogo D.O.P. Sardegna

ZUBEREITUNG

Die Eier in einer Schale schaumig schlagen. Unter Rühren nach und nach das Öl und die abgeriebene Schale einer Zitrone hinzugeben. Das Mehl sieben, eine Prise Salz hinzugeben und nach und nach zur Ei-Mischung geben, bis ein mit den Händen zu verarbeitender Teig entsteht. Diesen kneten, bis der Teig glatt und gleichmäßig ist. Den Teig zu walnussgroßen Kugeln formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Plätzchen mit Abstand darauf verteilen und bei 200°C im Ofen backen, bis sie aufgehen, anschließend bei 180°C weiterbacken. Die Teigkugeln herausnehmen, sobald sie goldbraun sind. Die Backdauer beträgt insgesamt circa 30 bis 50 Minuten. Anschließend abkühlen lassen. Für die Glasur den Zucker, die abgeriebene Schale der anderen Zitrone und das Glas Wasser in einen Topf geben. Bei niedriger Temperatur unter Rühren erhitzen, bis eine durchsichtige leicht zähe Masse entsteht. Die abgekühlten „Pirichittus“ ganz in die Glasur eintauchen und auf einem Tablett trocknen lassen. Kalt servieren.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest